Verkauf von Fensterkontaktschaltern

Die Feuerverordnung § 4 Abs. 2 schreibt vor:

Bei gleichzeitigem Betrieb einer raumluftabhängigen Feuerstätte (z.B. Gastherme, Holzkohleofen, Kaminofen) und Abluftventilatoren (z.B. Dunstabzugshaube, Lüftungs- oder Warmluftheizungsanlagen, Abluft- Wäschetrockner) muss in einer Wohnung/Haus gewährleistet sein, dass kein Kohlenmonoxid aus der Feuerstätte entzogen wird.

Sicherer Betrieb Ihrer Feuerstätte in Verbindung mit Dunstabzugsanlagen.

Dunstabzugshauben befördern Abluft aus dem Raum ins Freie. Durch den Strömungswiderstand geschlossener Fenster kann die abgeführte Luftmenge nicht sofort dem Wohnraum wieder zugeführt werden.

Auch Feuerstätten benötigen für die Verbrennung Luft. Diese Luft wird dem Aufstellraum entnommen und mit den Verbrennungsgasen durch den Schornstein ins Freie abgeführt. Gegen einen Lüfter hat Ihr Schornstein keine Chance.

Die Dunstabzugshaube ist in Ihrer Förderleistung stärker als die Förderleistung eines Schornsteins, da sie ventilatorgesteuert arbeitet.

Es entsteht innerhalb der Wohnung oder des Hauses (auch wenn der Aufstellraum der Feuerstätte innerhalb der Wohnung/Hauses ein anderer ist als der Aufstellraum der Dunstabzugshaube) ein messbarer Unterdruck, und es kommt somit bei geschlossenen Fenstern zu Abgasaustritt in den Wohnraum. Die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung besteht.

Meist genügt ein gekipptes Fenster. Durch dieses kann genügend Luft einströmen. Die Dunstabzugshaube nimmt der Feuerstätte nicht mehr die Luft. Mit dem Einbau eines Fensterkontaktschalters wird gewährleistet, dass die Dunstabzugshaube nur bei geöffnetem Fenster in Betrieb gehen kann.

Funk-Abluftsteuerung

Funk-Fensterkontakt mit Zwischenstecker-Empfänger

Rufen Sie uns jederzeit gerne an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot